Reiseziel suchen, Traumreise buchen
Fliegen zu TraumzielenReise, Flug und Hotel

REISEN IN EUROPA
Aktives Land Groß-
    britannien



London - Weltstadt im Grünen - Sehenswürdigkeiten: Tower Brigde, Westminster, Clock Tower, Big Ben, Buckingham Palace, St. Paul's Cathedral, Hyde Park + Klima


Geschichtliches über London

London - Tower Bridge London die Hauptstadt des Vereinigten Königsreiches liegt in einem hügeligem Becken beiderseits der Themse etwa 75 Kilometer von der Mündung in die Nordsee entfernt. Sie ist eine der größten Städte der Welt mit ca. 10 bis 12 Millionen Einwohnern.

61 n. Chr. haben die Römer an dieser Stelle das Militärlager Londinium gegründet. Dies entwickelte sich bald zu einer der bedeutendsten Handelsstädte von Britannien. Schon zum Ende des 9. Jahrhunderts war sie die Residenz eines angelsächsischen Königreichs bevor sie unter Heinrich I. im 12. Jahrhundert endgültig zur Hauptstadt wurde. 500000 Menschen lebten Mitte des 17. Jahrhunderts in der Stadt, ehe 1666 ein Großfeuer vier Fünftel der dicht gedrängten Holzhäuser vernichtete. Mit Backsteinen baute man die Stadt wieder auf.


Die Sehenswürdigkeiten von London

City of Westminster und City of London - St. Paul's Cathedral, Tower Brigde, Clock Tower, Houses of Parliament , Hyde Park


Die weltberühmten Sehenswürdigkeiten von London befinden sich alle im Stadtkern der Millionenstadt, die sich kreisförmig 25 bis 30 Kilometer ins Umland ausbreitet. Die eigentliche City befindet sich am linken und nördlichen Ufer der Themse und besteht aus zwei Teilen: der City of Westminster und der City of London. In der letztgenannten City liegt das wirtschaftliche Zentrum von ganz Großbritannien. Wichtiger Teil ist das Finanzzentrum mit der Börse, der Bank von England und weiterer wichtige Unternehmen.

London - Big Ben Am westlichen Rand steht mit einer 111 Meter hohen Mittelkuppel die St. Paul's Cathedral, die erst im 18. Jahrhundert vollendet wurde. Im Osten zur City steht der Tower von London, eine von Türmen überragte Festung, die lange Zeit königlicher Palast und Gefängnis war. Im Tower kann man die Kronjuwelen bewundern.

Das bekannteste Bauwerk von London ist die 1894 fertiggestellte Tower Brigde. Sie befindet sich in unmittelbarer Nähe der Festung.

Die City of London ist fast völlig verbaut, hingegen die City of Westminster große Parks aufzuweisen hat. Diese Parks wie der St. James Park und Hyde Park prägen das Bild einer Weltstadt im Grünen.

An die Parks grenzen vornehme Wohnviertel wie Belgravia, Kensington und Westend, in die sich zahlreiche ausländische Botschaften angesiedelt haben.

Der beeindruckendste Gebäudekomplex in der City of Westminster ist das Parlamentsgebäude - Houses of Parliament - mit seiner 275 m langen östlichen Hauptfront entlang der Themse. Es gehört zu den meist fotographierten Sehenswürdigkeiten von London. In den Komplex integriert ist der quadratische Victoria Tower und eins der berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt - der fast 100 Meter hohe Clock Tower, in dem die Big Ben, eine tonnenschwere Glocke, Londonern die Stunde schlägt. Die umfangreichste Anlages behergt die beiden Kammern des britischen Parlaments: das Oberhaus - House of Lords und das Unterhaus - House of Commons. Im Oberhaus sind zudem auch bedeutende Richter und ranghohe Kirchenrepräsentanten vertreten. Dem Unterhaus gehören 650 demokratisch gewählte Abgeordnete an. Die gesetzgebende Macht obliegt offiziell beiden Häusern, aber das Unterhaus, dem auch der Premierminister als Führer der Mehrheitsfraktion angehört, übernimmt die führende Rolle.


Buckingham Palace und Westminster Abbey


London London besitzt unendlich viele Sehenswürdigkeiten und Baudenkmäler, die von der Vergangenheit und Bedeutung der Stadt zeugen. Seit 1837 ist der Buckingham Palace, die Hauptresidenz der britischen Monarchen und die prachtvoll ausgestattete Westminster Abbey seit dem 11. Jahrhundert die Krönungskirche der britischen Könige. Zugleich dient sie auch als Bestättungsstätte der Monarchie.


Chelsea und Soho, Piccadilly Circus, Museen: Nationalgalerie, British Museum, Wachsfigurenkabinett von Madame Tussaud's


Nach Feieraben und am Wochenende ist das Zentrum von London fast menschenleer, hingegen im Westen der Innenstadt in manchen Stadtteilen das Leben erst erwacht. Beispiele dafür ist Chelsea und Soho im Norden der verkehrsreichen Straßen des Piccadilly Circus. Ein breites Vergnügungsangebot mit Kinos, Theater, Nachtclubs, Pubs und Restaurants warten auf ihre Gäste. Wer Kunst dem Nachtleben vorzieht, wendet sich nach Trafalgar Square, wo die Nationalgalerie mit einer der umfangreichsten und zugleich wertvollsten Gemäldesammlung wartet. Daneben gibt es noch weitere lohnenswerte Museen in London wie beispielsweise die Tate Gallery oder das British Museum oder das Wachsfigurenkabinett von Madame Tussaud's nahe des Regent's Park.


Carnaby Street und King's Road


Früher - in den 60er Jahren - genoß die Carnaby Street als Einkaufsstraße einen hervorragenden Ruf, heute haben Kitsch- und Ramschläden diesen Reiz genommen. Heute gilt als Mekka für Kauflustige die King's Road. Sie verläuft vom Stadtteil Belgravia in südwestliche Richtung nach Chelsea. Die Fassaden sind von vornehmen Designerboutiquen geprägt.

Wer in London die Sehenswürdigkeiten anschauen oder Shoppen will, sollte sich angesichts des Verkehrschaos nicht der Doppeldeckerbusse bedienen. Mit der Untergrundbahn sind sie wesentlich schneller, allerdings erleben Sie nichts was London so einmalig macht.



Tipps & Infos
Aktives Land Reiseführer



Counter